Naturschiefer

Deckungsarten mit Naturschiefer

Altdeutsche Deckung

Altdeutschedeckung

Eine der ursprünglichsten Deckarten in Deutschland findet sich überwiegend auf Dächern oder an Fassaden denkmalgeschützter Gebäude und Kirchen wieder. Hierbei werden Steine in verschiedenen Höhen und Breiten verwendet, beginnend an der Traufe mit den größten, bis zum First mit den kleinsten Steinen. Dadurch erhält die Deckung ihre Einzigartigkeit und Lebendigkeit.

Wilde Deckung

R338B2

Bei dieser Deckung wird jeder Schiefer passend aus Rohschiefer vom Schieferdecker individuell zugerichtet. Ähnlich der altdeutschen Deckung wird mit großen Steinen an der Traufe begonnen und an der First mit den Kleineren abgeschlossen. Was so chaotisch aussieht, erfordert vom Schieferdecker höchste Konzentration bei der Verlegung. Mit dieser Deckart enstehen einzigartige Gebäude, bei denen man nicht mehr nur von Handwerk sondern von Kunst sprechen muss. Die Wilde Deckung ist eine unserer Spezialitäten, für die es nur noch wenige Schieferdecker gibt und die uns schon rund um den Globus geführt hat.

Schuppendeckung

RA294101

Im Gegensatz zur Altdeutschen Deckung, aus der sich die Schuppendeckung entwickelt hat, wird diese aus in der Breite und Höhe gleichmäßig großen Steinen gedeckt, was sie in der Verlegung wiederum sehr wirtschaftlich macht. Der Unterschied zur Altdeutschen Deckung wird oftmals nur vom geübten Auge erkannt!

Rechteckdoppeldeckung

RA29461

Eine in der modernen Architektur immer häufiger vorkommende Deckart, die sich durch klare Linien und Konturen auszeichnet. Sie kann sowohl auf Holzschalung oder –lattung ausgeführt werden. In Verbindung mit Klammerhaken ist sie fast wie ein Ziegel zu verlegen und dadurch überraschend preiswert. Durch den hohen Anteil der Überdeckung ist sie auch für Dachneigungen bis 22 ° geeignet, also besonders regensicher!

Bogenschnittdeckung/  Deutsche Deckung

Bogenschnittdeckung

Ursprünglich aus den Deckarten des Faserzement weiter entwickelt, ist dies eine Deckart für jeden Geldbeutel. Durch die breitere Decksteinform im Vergleich zur Schuppendeckung oder der Altdeutschen Deckung und die sich daraus ergebende Stückzahl pro m² ist sie besonders wirtschaftlich in der Verlegung und trotzdem lassen sich die Details wie Ortgang, Traufe oder Kehle ähnlich der Schuppendeckung ausführen. Eine Weiterentwicklung der Bogenschnittschablone ist die Universalschablone, bei der sich der gleiche Deckstein für 3 Deckarten verwenden lässt! Wir bevorzugen aufgrund der Optik und der Tradition zum Schieferhandwerk den Bogenschnitt.

Rechteckdoppeldeckung

Dynamischedeckung

Eine Deckart für die Moderne Fassade, die das Lebhafte durch das unruhige Fugenbild mit dem Geradlinigen verbindet. Der wilde Verband erzeugt eine mauerwerksähnliche Optik. Die Stoßfugen der Seitenüberdeckung werden mit Metallstreifen unterlegt, damit auch bei dieser Deckart die Regensicherheit gewährleistet ist.

Ornamente mit Farbschiefer, Spitzwinkeldeckung und Fischschuppen

RA29484

Für jede Fassade bieten sich individuelle Gestaltungsmöglichkeiten mit den verschiedensten Deckarten wie Spitzwinkeldeckung, Fischschuppen oder Ornamente mit oder ohne Farbschiefer oder in Verbindung mit einem Kettengebinde.

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück